Baulastenverzeichnis

Baulastenverzeichnis der Stadt Heiligenhaus

Die Einsicht in das Baulastenverzeichnis wird neben den jeweiligen Grundstückseigentümern, mit einer Vollmacht ausgestatte Personen und Personen, die ein berechtigtes Interesse darlegen (z.B. Kaufinteressenten), auf Antrag gewährt.

Telefonische Auskünfte werden nicht erteilt.

Die Baulastauskunft ist schriftlich zu beantragen. Hierbei sind Name und Anschrift des Antragstellers sowie die Angaben zum Grundstück (Gemarkung, Flur und Flurstück sowie Straße und Hausnummer) anzugeben*.

Der Nachweis oder die Vollmacht ist dem schriftlichen Antrag beizufügen.

*Eine E-Mail an baulastauskunft@heiligenhaus.de genügt, wenn dieser eine Anlage beigefügt wird, die Name und Anschrift des Antragstellers sowie die Angaben zum Grundstück (Gemarkung, Flur und Flurstück sowie Straße und Hausnummer) enthält und eine Unterschrift trägt.

Gebühren für diese Leistung

Schriftliche Auskünfte sind nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung (AVerwGeO NRW) Nr. 2.5.6 gebührenpflichtig:

2.5.6.3 Schriftliche Auskunft aus dem Belastungsverzeichnis Gebuhr 50,00EUR höchstens jedoch 150,00EUR je Grundstück

2.5.6.4 Schriftliche Auskunft darüber, dass kein Baulastenblatt besteht Gebühr 10,00EUR höchstens jedoch 100,00EUR je Grundstück